Sie haben Fragen? +49 (0) 651 / 82890 - 0
Öffnungszeiten Mo-Fr: 10:00 - 19:00 Uhr • Sa.: 09:30 - 18:00 Uhr

Stauraum in der Küche planen

Platz gibt’s auch in kleinen Schubladen

K?:che Schubladen

Ob jemand eine kleine oder eine große Küche sein Eigen nennt: Beim Thema Stauraum sind sich fast alle einig. Irgendwie scheint man nie genug davon zu haben. Wenn jemand eine neue Küche plant, dann kann von vorneherein genügend Platz für Utensilien, Töpfe und Pfannen sowie Lebensmittel, die man täglich benötigt, vorgesehen werden. Doch auch bei schon eingerichteten Küchen können die Platzverhältnisse neu geordnet werden, so dass mehr Stauraum entsteht. Bei Möbel Hölzmer in Trier planen die Spezialisten von Anfang so, dass alles seinen perfekten Platz bekommt.

Gut geplant, besser verstaut

K?che verstaut

Wer beim Küchenexperten planen lässt, der ist gut aufgehoben. Der Küchenexperte weiß, dass Schränke zur Bevorratung von Lebensmitteln, zum Aufbewahren von Töpfen und Geschirr, zur Abfalltrennung, für das Verstauen von Reinigungsmittel und einiges mehr benötigt werden. Aber auch man selbst kann sich im Vorfeld schon Gedanken machen, was in der Küche alles seinen Platz finden muss. Wird die Küche in L- oder u-Form geplant, dann bietet sich Gelegenheit einen Eckschrank mit Schwenkauszügen einzuplanen. Darin lassen sich nicht nur herrlich viele Dinge verstauen, sondern durch die Auszüge auch wunderbar herausnehmen.

Alles nach Maß
Checkliste Küchenmaße

Nischenhöhe

Der Abstand zwischen Ober- zu Unterschränken liegt idealerweise bei 50 cm bis 65 cm.

Dunstabzugshaube

Der Abstand sollte 65 cm bei Glaskeramik-Kochfeldern und 90 cm bei Gaskochfeldern betragen.

Arbeitshöhen

Die Höhen in der Küche sollten sich an den Hauptküchennutzer orientieren. Die Höhe des Arbeitsbereich liegt bei 15 Zentimeter unter dem Ellenbogen, die Höhe der Kochstelle 20 Zentimeter unter dem Ellenbogen und die Höhe der Spüle 15 Zentimeter unter dem Ellenbogen bezogen auf den Boden der Spüle.

Arbeitswege

Zwischen den Küchenzonen Kochen, Spülen und Kühlen kann bei optimaler Planung ein magisches Dreieck gezogen werden, um die Laufwege kurz zu halten.

Abstände Küchenzonen

Der ideale Abstand zwischen Koch- und Spülbereich sollte 80 Zentimeter betragen, um genügend Fläche zum Arbeiten zu haben. Der Abstand zwischen Koch- und Kühlbereich sollte 50 Zentimeter betragen, um Lebensmittel abstellen zu können.

Essplatz

Vom Esstisch zur Wand sollten 120 Zentimeter Abstand bleiben, zu gegenüberliegenden Küchenschränken 135 Zentimeter. Pro Person kalkuliert man einen Platzbedarf von 60 x 40 Zentimetern.

Hochschrank als Mega-Zentrum

K?che Hochschrank

Die Vielfalt an Schranktypen scheint schier unendlich. Ein wahres Mega-Zentrum sind Hochschränke. Was sich dort alles griffbereit verstauen lässt, ist der Wahnsinn. Dazu ist bei diesen ausziehbaren Platzwundern der Inhalt von zwei Seiten einsehbar, so dass nichts in den Tiefen des Schranks verloren geht. Außerdem gibt es auch noch die Möglichkeit, das Innenleben mit festen Einlegeböden und ausziehbaren Schubkästen zu kombinieren. Einige der Hochschränke mit Frontauszug verfügen über nach rechts oder links schwenkbaren Auszügen oder sogar mit einer 360-Grad-Drehung. Das ermöglicht dann sogar den Zugriff von drei Seiten und ist fast schon als Luxus zu bezeichnen.

Schubkästen bieten Platzvorteil

K?che Schubk?sten

Sehr viel Staugut können zudem alle überbreiten und übertiefen Schubkästen aufnehmen. Sie verfügen über extrahohe Frontauszüge mit Innenschubkasten. Da kann der zur Verfügung stehende Raum in seiner gesamten Höhe genutzt wird. Zusätzlichen Stauraumkomfort in den Alltag bringen die vielen modularen Inneneinteilungssysteme, die sich den Ordnungsvorstellungen ihrer Besitzer flexibel und bei Bedarf auch immer wieder ganz neu anpassen lassen. Eine sich automatisch ein- und ausschaltende Innenbeleuchtung der Schränke, Schubkästen und Auszüge hat den Vorteil, dass damit auch der hinterste Winkel gut einsehbar ist.

Platz genau planen

K?che Planen

In kleinen Küchen kommt es auf jeden Zentimeter an, deshalb ist da die vorherige Planung besonders wichtig. Wenn Hochschrank und große Schubladen keinen Platz haben, muss der Inhalt eben noch besser Organisiert werden. Seltener genutztes Kochgeschirr kommt in die Oberschränke, die bis zur Zimmerdecke geplant werden können. Häufig genutzte Gebrauchsgegenstände kommen in vorhandenen Schubladen oder Unterschränke, die ja durchaus mit einem Vollauszug ausgestattet werden können. Schwere Gegenstände sollten nach Möglichkeit immer unten gelagert werden, da es mit zunehmender Höhe immer schwieriger wird, die Utensilien sicher zu entnehmen und wieder zu verstauen. Das Küchenzubehör sollte systematisch aufbewahrt werden, entsprechend der Abfolge von vorbereiten, kochen und säubern. Die dabei benötigten Helferlein, wie eine Küchenrolle, sollten möglichst griffbereit sein