Sie haben Fragen? +49 (0) 651 / 82890 - 0
Öffnungszeiten Mo-Fr: 10:00 - 19:00 Uhr • Sa.: 09:30 - 18:00 Uhr

Sommerliche Stimmung im Wohnzimmer

Alles für richtig gute Stimmung

Vater und Tochter lachen zusammen

Der Übergang von Frühling zum Sommer ist für viele die schönste Zeit des Jahres. Es wird wärmer, die Tage sind herrlich lang und die Sonne lächelt in den Tag. Auch wenn es jetzt nach draußen drängt, ein fröhlich-sommerlich eingerichtetes Wohnzimmer steigert das Wohlgefühl umso mehr. Also: Fenster auf, frische Luft reinlassen und ran an die Einrichtung, wenn sie auf Gemüt schlägt. Mit ein paar kleinen Tipps lässt sich der Sommer ins Haus holen!

Weiß, weißer, am weißesten

Weiße Eck-Couch

Man könnte meinen, dass eine weiße Einrichtung zwingend für eine helle Wirkung der eigenen vier Wände notwendig wäre. Aber das stimmt nur teilweise. Ja, Weiß sorgt für Helligkeit, ein rein weiß gestalteter Raum kann jedoch schnell unpersönlich und kalt wirken. Stimmung kommt ansonsten durch Farben und kontrastierende Akzente auf. Also, Vorsicht vor allzu viel Weiß – und vor allem jenem in einer allzu kalten Nuance. Wenn, dann empfehlen sich hier eher Cremetöne. Ansonsten spielt der Einrichtungsprofi mit gezielten Akzenten.

Farbe ins Spiel bringen

Rote Couch im Geschäft

Für Fröhlichkeit sorgen naturgemäß besonders Gelb und Orange, wobei auch dies natürlich nicht zu massiv eingesetzt werden sollten. Manchmal reicht hier schon ein einzelnes Sofa als Farbtupfer. Auch ein schönes, abgetöntes Apricot als Farbelement an der Wand kann die Eigenschaften von Orange sanft nach vorne holen. Für Helligkeit sorgen zudem Pastelltöne. Dunkle Elemente hingegen dienen für spannende Kontraste, allerdings sollten diese natürlich sparsam eingesetzt werden.

Einrichtung ganz individuell

Zwei junge Frauen sitzten auf einer Couch und lachen

Bei der Wahl der einzelnen Einrichtungsgegenstände geht es nicht nur um den eigenen Geschmack, sondern auch um Größe und Schnitt des Raums. Je kleiner das Wohnzimmer ist, umso filigraner sollten die jeweiligen Möbelstücke sein. Hier empfehlen sich übrigens auch eher flachere denn hohe Einrichtungsgegenstände. Sie lassen einen Raum größer wirken. Hier stehen aber auch gerne Möbelexperten wir jene von Möbel Hölzmer in Trier sehr gerne mit Rat und Tat zur Verfügung.

Perfekte Materialien

schau Wohnzimmer mit verschiedenen Möbelstücken

Es ist vor allem helles Holz, das fröhliche Gemütlichkeit schafft, zum Beispiel eingesetzt als Bodenbelag oder bei entsprechenden Möbeln. Hier eignen sich vor allem Buche, Kiefer oder Ahorn. Wer es doch etwas dunkler möchte, der ist mit honiggelber Eiche gut bedient. Wer übrigens eher lackierte Möbel mag, der sollte auf glänzende Oberflächen setzen. Durchwirkt mit akzentgebenden Elementen wie Leisten geben sie einem Raum Bewegung und Licht. Wer es zudem unter den Füßen warm haben möchte, der ist gut mit hellen Teppichen bedient, am besten so flauschig wie möglich.

Totaler Durchblick

Weißes Wohnzimmer

Wer Platz hat, der kann übrigens auch hervorragend mit Spiegeln arbeiten. Sie reflektieren und verteilen das Licht. Dadurch erscheinen Räume heller und gleichzeitig deutlich größer. Auch Glastüren machen viel aus. Wer die Möglichkeit hat, sollte reguläre Türen immer gegen diese tauschen – das gilt sowohl für die Zimmer- als auch etwaige Schranktüren. Geschlossene Wohnwände sind schön und sorgen für Ordnung, offene Regale gestalten den Raum jedoch leichter und luftiger. Haben die Regale zudem keine Rückwand, kann die helle Wandfarbe hindurchscheinen, so dass sich alle Elemente wunderbar ineinanderfügen. Entsprechende Möbelstücke finden sich zum Beispiel natürlich bei Möbel Hölzmer in Trier.

Einfach schön machen

Frau sitzt auf den Boden und lächelt

Helle Wanddekorationen mit fröhlichen Farbelementen geben noch einen zusätzlichen fröhlichen Touch und geben dem Raum eine stärkere Dreidimensionalität. Leuchten und Lampen auch an den Wänden angebracht können weitere Highlights setzen. In Form von Tageslichtlampen kommt direkt noch bessere Stimmung auf, da ihr Licht der natürlichen Variante sehr ähnelt. Übrigens kann es spannend sein mit reflektierenden Lampen zu spielen, die ihr Licht nicht direkt abgeben. Die Atmosphäre ist meist freundlicher und angenehmer.

Aufgeräumt, dezent, fröhlich

Ansonsten gilt, sich bei Dekorationen eher zu beschränken. Vor allem Krimskrams, der nicht mehr gebraucht wird, sollte aus dem Wohnzimmer verbannt werden. Er belastet mehr als dass er erfreut. Wenn Deko, dann sollte sich diese durch fröhlich-bunte Farben auszeichnen. Weiche Elemente wie Vorhänge, Kissen und Decken geben einem Raum Sanftheit in den Farbtönen Gelb und Orange sorgen sie für fröhlich-freundliche Akzente.

Den Frühling empfangen: der Maibaum


Jedes Jahr im April geht es in einigen Regionen Deutschlands im wahrsten Sinne des Wortes rund, denn dann wird in den Mai getanzt. Egal, ob rund um Trier in Rheinland-Pfalz, in Baden-Württemberg oder Bayern, ein Maibaum ist da schon fast Pflicht. Ein paar Einblicke in diese Tradition bietet hier einmal die Landesschau Baden-Württemberg.